Vorbeugen statt reparieren – Warum Prävention immer wichtiger wird.

Ich möchte heute einmal über ein Thema schreiben, dass für unsere Gesellschaft in den nächsten Jahren zunehmend an Bedeutung gewinnen wird. Die Gesundheitsprävention. Auch Unternehmen, vor allem kleine und mittelständische Betriebe, kommen in Zukunft um das Thema Gesundheitsförderung und Prävention nicht mehr herum.

Dass die Verantwortung für die eigene Gesundheit in der Zukunft eine immer größere Rolle spielen wird hat verschiedene Gründe.

Der erste Grund ist, dass die Anforderungen in der Arbeitswelt immer komplexer und vielschichtiger werden. Wir sind heute in der Arbeitswelt immer mehr Belastungen ausgesetzt. Ständige Erreichbarkeit, konstant hohes Arbeitspensum und viele Überstunden.  Das sind nur drei der Anforderungen, denen Arbeitnehmer heute ausgesetzt sind. Dazu kommt, dass wir heute überwiegend im Sitzen arbeiten und wenig Bewegung haben. Die Zahl der Krankschreibungen wegen Rückenleiden und psychischen Belastungen am Arbeitsplatz steigt stetig an.

Ein weiterer Grund ist, unsere Gesellschaft wird immer älter. Lag die durchschnittliche Lebenserwartung in den 80er Jahren noch bei 70,2 Jahren bei den Männern und 76,4 Jahren bei den Frauen, so wird die Lebenserwartung bis 2030 bei den Männern auf 80,3 und bei den Frauen auf 85,5 Jahre steigen. Ich spekuliere hier einmal, dass bei dieser Prognose auch der Eintritt ins Rentenleben nach und nach weiter nach hintern verschoben wird. Deshalb müssen wir, damit wir bis ins hohe Alter gesund und Leistungsfähig bleiben, gut für unseren Körper sorgen.

Ein dritter Grund, und das ist für mich der entscheidendste und wichtigste Grund ist der, dass die Krankenkassen ihren Leistungskatalog auch bei den Vorsorgeuntersuchungen immer mehr zusammenstreichen. Seit dem 01.04.2019 wurde zum Beispiel das Intervall der Vorsorgeuntersuchung, die im Volksmund als „Checkup35“ bekannt ist von zwei auf drei Jahre verlängert. Seit Jahren schon wird es immer schwerer ambulante und stationäre Rehamaßnahmen zu erhalten. In meiner täglichen Arbeit bekomme ich von meinen Kunden immer wieder gesagt, dass z.B. auch Physiotherapie zu bekommen bei manchen Ärzten fast hoffnungslos ist.

Nicht nur wir als Einzelpersonen sind hier gefragt. Auch Unternehmen sollten ein großes Interesse daran haben, ihre Mitarbeiter gesund und leistungsfähig zu halten. Jeder Tag, den ein Mitarbeiter wegen Krankheit ausfällt kostet ein Unternehmen zwischen 200€ und 300€. Für kleine und mittlere Unternehmen kann das auf die Dauer nicht nur finanziell belastend werden. Auch ist es hier schwerer einen Ersatz zu finden, wenn ein Mitarbeiter längere Zeit ausfällt.

Deshalb ist es unheimlich wichtig in Vorbeugung zu investieren anstatt zu reparieren, was kaputt ist. Jeder weiß, dass reparierte Sachen selten wieder ganz in Ordnung zu bringen sind.

Möchten Sie regelmäßg Neuigkeiten zu den Themen betriebliche Gesundheitsförderung, Stressbewältigung und Prävention erhalten? Dann tragen Sie sich hier für den kostenlosen Newsletter ein.

2019-06-13T10:02:46+02:00